AUDI A4, 2004

Montagehalle A4 + Logistikhalle A13

Das Projekt A4 war ein Generalplanungsauftrag auf dem Werksgelände der AUDI AG in Ingolstadt. Zusätzlich zur Montagehalle A4 wurde nördlich der Hallen A4 und A3, längs beider Hallen die Logistikhalle A13 errichtet. Diese Halle verbindet beide Hallen zu einem Logistikdeck.

Die Montagehalle A4 gliedert sich in zwei Geschosse. Das Erdgeschoss beinhaltet die Funktionen der Vormontage und Teilbereiche der Logistik, sowie Anlieferungszonen. Im Hallengeschoß befindet sich die eigentliche Produktion. Diese beinhaltet die Endmontage sowie den Prüf- und Finish-Bereich der Produktionsstraße kommend aus der Halle A3. Im Erdgeschossbereich der Logistikhalle befindet sich die Anlieferung per LKW und Bahn. Das darüberliegende Hallengeschoß der Logistikhalle beinhaltet Logistik- und Zwischenlagerbereiche.

Die Halle A4 besitzt eine Längenausdehnung in Nord/Süd- Richtung von ca. 260 m Länge und eine Breite in Ost/West- Richtung von ca. 100 m. Die Logistikhalle A13 hat eine Länge in Ost/West- Richtung von ca. 200 m und eine Tiefe in Nord/Süd- Richtung von ca. 30 m.

Das Nutzungskonzept der Halle A4 sieht vor, den Hallenbereich in Längsrichtung zweizuteilen, und den mittleren Bereich, die sogenannte Spange, als Versorgungs- Sozial- und Kommunikationsspange auszubilden.

Entlang der mittleren Zone wird die Halle durch die vertikale Erschließung der Fluchttreppenhäuser gegliedert. Diese Fluchttreppenhäuser erstrecken sich von EG bis zum Technikgeschoss.

Kategorie

Industrie

Standort

Ingolstadt
Projekt Standort Ingolstadt

Status

Abgeschlossen

Timeline

1998–2004

Fläche BGF

75.000 m²

Leistungsphasen

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Bauherr

AUDI AG

AUDI A4

— Blick hinter die Kulissen

AUDI A4
Kategorie

Industrie

Standort

Ingolstadt
Projekt Standort Ingolstadt

Status

Abgeschlossen

Timeline

1998–2004

Fläche BGF

75.000 m²

Leistungsphasen

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Bauherr

AUDI AG